Mittwoch, 7. Dezember 2011

Seidenstrasse 2012

Kalender - Seidenstrasse 2012

Kalender - Seidenstrasse 2012
Der Kalender: Samarkand und Buchara – Namen aus Tausendundeiner Nacht, grandiose Architektur einer jahrhundertealten Geschichte. Ein Streifzug durch die nördlichen Länder Zentralasiens zwischen Usbekistan nach China. Der Betrachter erliegt einer Faszination hervorragender Fotografien, die optimal in Szene gesetzt sind.

Jedes Blatt des Kalenders ist beidseitig bedruckt und zeigt aufgeklappt im oberen Bereich eine Fotografie und im unteren Teil das Kalendarium des jeweiligen Monats. Zusätzlich bieten sich dort genügend Freiräume für eigene Eintragungen.

Bibliographische Angaben:
Jan Balster
„Seidenstrasse 2012“
Preis: 18,90 Euro
Umfang: 26 Seiten, 12 Fotografien
Dauer: 12 Monate
Anfangsdatum: 1. Januar 2012
Format: 11 x 17“, 28 x 42 cm
Ausstattung: coil Einband, Farbdruck
Lulu-Verlag

Erhältlich im Internet unter: Lulu Verlag

Auswahl der Fotos im Kalender:




            

               weitere Kalender 


Silk Road 2012

calendar: Silk Road 2012

calendar: Silk Road 2012
The calendar: Samarkand and Buchara - names from 1001 nights, grand architecture of a century-old history Central-Asia. An expedition through the northern countries Central-Asia between Uzbekistan to China. The observer succumbs to the fascination of outstanding photographies that is sedate in scene optimally.

Each leaf of the calendar is printed on both sides, a photography is in the upper area and in the low part of the calendars of the respective month. Additionally, spaces present themselves there for own enrollments sufficiently.

Bibliographical statements:
Jan Balster
„Silk Road 2012“
Price: ca. 22,70 US-Dollars or 16,70 Pounds Sterling,
Scope: 26 pages, 12 photographies,
Duration: 12 months
Initially-date: 1. January 2012
Format: 11 x 17“, 28 x 42 cm
Production: coil binding, full-color interior ink
Lulu publishing house

Available in the Internet: Lulu publishing house

Dienstag, 15. November 2011

Russland 2012 – Städte und Landschaften entlang der Transsibirischen Eisenbahn

Kalender: Russland 2012 – Städte und Landschaften entlang der Transsibirischen Eisenbahn

Kalender: Russland 2012 –
Städte und Landschaften
entlang der Transsibirischen Eisenbahn
Der Kalender: Was für eine Sehnsucht, die Transsibirische Eisenbahn. Die längste Eisenbahnstrecke der Welt. Ein Lebenstraum geht in Erfüllung. Die weite des Landes, die russische Seele. Eine Reise durch acht Zeitzonen entlang der klassischen Route der Transsib, von Moskau über das Kloster von Ivolginsk, den Baikalsee, dem heiligen Meer der Russen nach Wladiwostok, 9258 Kilometer. Der Betrachter erliegt einer Faszination hervorragender Fotografien, die optimal in Szene gesetzt sind.

Jedes Blatt des Kalenders ist beidseitig bedruckt und zeigt aufgeklappt im oberen Bereich eine Fotografie und im unteren Teil das Kalendarium des jeweiligen Monats mit Feiertagen der Schweiz, Österreichs und Deutschlands. Zusätzlich bieten sich dort genügend Freiräume für eigene Eintragungen.

Bibliographische Angaben:
Jan Balster
„Russland 2012 – Städte und Landschaften entlang der Transsibirischen Eisenbahn“
Preis: 18,90 Euro
Umfang: 26 Seiten, 12 Fotografien
Dauer: 12 Monate
Anfangsdatum: 1. Januar 2012
Format: 11 x 17“, 28 x 42 cm
Ausstattung: coil Einband, Farbdruck

Erhältlich im Internet unter Lulu-Verlag 

Auswahl der Fotos im Kalender:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 














      weitere Kalender 

Russia 2012 - towns and sceneries along Trans-Siberian Railway

calendar: Russia 2012 - towns and sceneries along Trans-Siberian Railway

calendar: Russia 2012 -
towns and sceneries along Trans-Siberian Railway
The calendar: What longing, the trans-Siberian railway. The longest railroad line of the world. A life's dream comes true. It widens of the country, the Russian soul. A trip by eight time zones along the classical route of the Trans-Siberian Railway, from Moscow about the cloister of Ivolginsk, Baikal, the holy sea of the Russians to Vladivostok, 9258 kilometres. The observer succumbs to the fascination of outstanding photographies that is sedate in scene optimally.

Each leaf of the calendar is printed on both sides, a photography is in the upper area and in the low part of the calendars of the respective month. Additionally, spaces present themselves there for own enrollments sufficiently.

Bibliographical statements:
Jan Balster
„Russia 2012 - towns and sceneries along Trans-Siberian Railway“
Price: ca. 22,70 US-Dollars or 16,70 Pounds Sterling,
Scope: 26 sides, 12 photographies,
Duration: 12 months
Initially-date: 1. January 2012
Format: 11 x 17“, 28 x 42 cm
Production: coil cover, color-pressure,

Available in the Internet: Lulu publishing house


Samstag, 5. November 2011

Russland – Moskau und Goldener Ring 2012

Kalender: Russland
Moskau und Goldener Ring 2012

Kalender: Russland
Moskau und Goldener Ring 2012

Der Kalender:
Der Landstrich der Macht. Seit jeher ziehen die mächtigen Kirchen des "Goldenen Rings" den Reisenden in seinen Bann. Die altrussische Baukunst spiegelt die wechselhafte Vergangenheit Russlands wieder. Sie prägt nicht nur die Hauptstadt Moskau, sondern auch zahlreiche Städte entlang der Wolga.

Jedes Blatt des Kalenders ist beidseitig bedruckt und zeigt aufgeklappt im oberen Bereich eine Fotografie und im unteren Teil das Kalendarium des jeweiligen Monats. Zusätzlich bieten sich dort genügend Freiräume für eigene Eintragungen.

Bibliographische Angaben:
Jan Balster
„Russland 2012 – Moskau und Goldener Ring“
Preis: 18,90 Euro
Umfang: 26 Seiten, 12 Fotografien
Dauer: 12 Monate
Anfangsdatum: 1. Januar 2012
Format: 11 x 17“, 28 x 42 cm
Ausstattung: coil Einband, Farbdruck

Lulu-Verlag

Auswahl der Fotos im Kalender:






Russia 2012 – Moscow and Golden Ring

calendar: Russia 2012 – Moscow and Golden Ring

Russia 2012 – Moscow and Golden Ring
The calendar: 
The mighty churches of the "Golden Ring" always interest the traveler. The old Russian architecture shows the variable past of Russia. There is the architecture in Moscow and in many cities at the river Wolga. The observer succumbs to the fascination of outstanding photographies that is sedate in scene optimally.

Each leaf of the calendar is printed on both sides, a photography is in the upper area and in the low part of the calendars of the respective month. Additionally, spaces present themselves there for own enrollments sufficiently.

Bibliographical statements:
Jan Balster
„Russia 2012 – Moscow and Golden Ring“
Price: ca. 22,70 US-Dollars or 16,70 Pounds Sterling,
Scope: 26 sides, 12 photographies,
Duration: 12 months
Initially-date: 1. January 2012
Format: 11 x 17“, 28 x 42 cm
Production: coil cover, color-pressure

Lulu publishing house

Mittwoch, 2. November 2011

Buddhismus in der Mongolei

Buddhismus in der Mongolei und China

Buddhismus in der Mongolei

Der Buddhismus kam im 13. Jahrhundert im Zuge der Ausweitung des Mongolenreiches auf chinesischem und tibetischem Gebiet in die Mongolei. Das erste Zentrum wurde in der damaligen Hauptstadt des mongolischen Großreiches in Kara-Korum errichtet. Zu dieser Zeit verbreitet sich der Buddhismus in der Mongolei kaum, so dass er bald wieder in Vergessenheit geriet...



Themen:

Samstag, 8. Oktober 2011

Kalender - Mongolei 2012

Kalender - Mongolei 2012 - Zentralasien

Kalender - Mongolei 2012 - Zentralasien
Der Kalender: Unberührte Natur abseits jeder Hast, Ruhe und Gelassenheit, dies verspricht die Mongolei. Dennoch ist sie lebendig in ihrer Einfachheit, fasziniert durch ihre Kontraste zwischen Tradition und Moderne. Während der Norden atemberaubende Berglandschaften und frische Weiden zeigt, birgt der Süden Steppe, bizarre Felsformationen und die Wüste Gobi. Der Betrachter erliegt einer Faszination hervorragender Fotografien, die optimal in Szene gesetzt sind.
Jedes Blatt des Kalenders ist beidseitig bedruckt und zeigt aufgeklappt im oberen Bereich eine Fotografie und im unteren Teil das Kalendarium des jeweiligen Monats mit Feiertagen der Schweiz, Österreichs und Deutschlands. Zusätzlich bieten sich dort genügend Freiräume für eigene Eintragungen.

Bibliographische Angaben:
Jan Balster
„Mongolei 2012“
Preis: 18,90 Euro
Umfang: 26 Seiten, 12 Fotografien
Dauer: 12 Monate
Anfangsdatum: 1. Januar 2012
Format: 11 x 17“, 28 x 42 cm
Ausstattung: coil Einband, Farbdruck


Auswahl der Fotos im Kalender:








calendar - Mongolia 2012

Calendar: Mongolia 2012

Calendar: Mongolia 2012
The calendar: Untouched nature off every Having, rest and calmness, this promises Mongolia. It is alive in their simplicity, entranced by their contrasts between tradition and modern age. While the north shows breathtaking mountain landscapes and fresh pasture surfaces, the south rescues steppe, weird rock formations and the desert Gobi. The observer succumbs to the fascination of outstanding photographies that is sedate in scene optimally.
Each leaf of the calendar is printed on both sides, a photography is in the upper area and in the low part of the calendars of the respective month. Additionally, spaces present themselves there for own enrollments sufficiently.

Bibliographical statements:
Jan Balster
„Mongolia 2012“
Price: ca. 22,75 US-Dollars or 12,88 Pounds Sterling,
Scope: 26 pages, 12 photographies,
Duration: 12 months
Initially-date: 1. January 2012
Format: 11 x 17“, 28 x 42 cm
Production: coil binding, full-color interior ink



Donnerstag, 29. September 2011

Kirgisien - Hochland in Zentralasien 2012

Kalender: Kirgisien - Hochland in Zentralasien 2012

Kirgisien - Hochland in Zentralasien 2012
Der Kalender: Ein Land in Zentralasien, gelegen am Fuße des mächtigen Tien Shan Gebirges: Kirgisien, eines der wahrscheinlich am wenigsten besuchten Staaten unserer Erde. Unberührte Natur erstreckt sich über Täler und Berge, sympathisch winkt die Hauptstadt Bischkek und nahezu phantastisch erhebt sich das Meer der Kirgisien, der Issyk – Kul – See im Hochland. Ergreifend gefällt der Wochenmarkt von Osch, rastlos verzaubert die legendäre Seidenstraße und geschichtsträchtig wirkt die Karawanserei von Tasch-Rabat. So zeigt sich uns Kirgisien, als ein Landstrich zwischen atemberaubender Natur und herzlichen Menschen. Es faszinieren den Betrachter hervorragende Fotografien, die optimal in Szene gesetzt sind.

Jedes Blatt des Kalenders ist beidseitig bedruckt und zeigt aufgeklappt im oberen Bereich eine Fotografie und im unteren Teil das Kalendarium des jeweiligen Monats mit Feiertagen der Schweiz, Österreichs und Deutschlands. Zusätzlich bieten sich dort genügend Freiräume für eigene Eintragungen.

Bibliographische Angaben:
Jan Balster
„Kirgisien 2012“
Preis: 18,90 Euro
Umfang: 26 Seiten, 12 Fotografien
Dauer: 12 Monate
Anfangsdatum: 1. Januar 2012
Format: 11 x 17“, 28 x 42 cm
Ausstattung: coil Einband, Farbdruck


Auswahl der Fotos im Kalender:




 

calendar: Kirgisien – Kyrgyzstan 2012

Calendar: Kyrgyzstan - Highland in Central-Asia 2012

Kyrgyzstan - Highland in Central-Asia 2012
The calendar: A country in central-Asia, lain at the foot of the mighty Tien Shan mountain: Kyrgyzstan, one of the probably least visited states of our earth. Untouched nature applies above valleys and mountains, sympathetically waves the capital of Bischkek and nearly fantastically the sea Kyrgyzstan, the Issyk – Kul – lake, in the highland. Movingly the weekly market of Osch appears, tirelessly legendary Silk Road enchants and historically significant appears the caravanserai of Tasch Rabat. This is Kirghizia, a region between breathtaking nature and hearty person. The observer succumbs to the fascination of outstanding photographies that is sedate in scene optimally.
Each leaf of the calendar is printed on both sides, a photography is in the upper area and in the low part of the calendars of the respective month. Additionally, spaces present themselves there for own enrollments sufficiently.

Bibliographical statements:
Jan Balster
„ Kyrgyzstan 2012 “
Price: ca. 25,70 US-Dollars or 16 Pounds Sterling,
Scope: 26 pages, 12 photographies,
Duration: 12 months
Initially-date: 1. January 2012
Format: 11 x 17“, 28 x 42 cm
Production: coil binding, full-color interior ink



Donnerstag, 15. September 2011

Himalaya Kalender und Spenden 2012

Himalaya Kalender und Spenden 2012

 


Bilder aus Ladakh und Nepal

Auf den Kalenderblättern finden Sie Bilder aus der faszinierenden Bergwelt des Himalaya, Menschen und religiöse Bauwerke.

Die Verkaufserlöse des Kalenders werden wie bereits im vergangenen Jahr für hilfsbedürftige Kinder in den Himalaya-Regionen verwendet. In diesem wie auch in den zukünftigen Jahren sollen die Schulgelder, Schuluniformen sowie Lehrbücher und das tägliche Mittagessen und  für Kinder in Nepal finanziert werden. Ebenso brauchen Kinder armer Familien für die kalten Wintertage in den Bergdörfern Winterbekleidung. Diese Sachen werden in Päckchen nach Ladakh gesendet und von einer Lehrerin verteilt.

Das ist der Link zum Kalender

Herzlichen Dank an Lothar Seifert, der seit Jahren in diesen Regionen unterwegs ist. Sie möchten mehr erfahren, so schauen Sie bei ihm vorbei.

Dienstag, 6. September 2011

Russland - Transsibirische Eisenbahn

Russland - Transsibirische Eisenbahn -
 Reiseinformationen (Teil 4)

Transsibirische Eisenbahn
Transsibirische Eisenbahn - Transsib

Nun kann es losgehen, das Abenteuer Transsibirische Eisenbahn. Die wichtigsten Vorbereitungen wurden getroffen. Wir können zur Tat schreiten: Fahrkarten buchen, Zeitverschiebungen berücksichtigen und die Anreise zu den verschiedenen Anfangs- und Endpunkten festlegen. 

Transsibirische Eisenbahn


Transsibirische Eisenbahn (Teil 4 - Reiseinformationen)

Reisereportagen Russland, Mongolei
Transsib - Einführung Teil 1
Transsib - Teilstrecken Teil 2
Transsib - unterwegs Teil 3
Erlebnisreisen für Entdecker und Eisenbahnfreunde der Transsib

Freitag, 26. August 2011

Paris 2012 - black-and-white calendar

Calendar - Paris 2012 - France

Calendar - Paris 2012 - France
The calendar:
Paris is a dream purpose. Intellectually, very expressive and absolutely romantically. Thus the town of the light, the love, the clarification and the philosophy, a town of the big feelings appears. For a long time Paris has exhausted all superlatives what remains, Paris is always different: Notre Dame and the tour Eiffel, Moulin Rouge and Sacré Coere, the cemeteries Montmartre and Pere Lachaise, the metropolis of France on the river Seine.

Each leaf of the calendar is printed on both sides, a photography is in the upper area and in the low part of the calendars of the respective month. Additionally, spaces present themselves there for own enrollments sufficiently.

Bibliographical statements:
Jan Balster
„Paris 2012“
Price: ca. 25,70 US-Dollars or 16 Pounds Sterling,
Scope: 26 pages, 12 black-and-white photographies,
Duration: 12 months
Initially-date: 1. January 2012
Format: 11 x 17“, 28 x 42 cm
Production: coil binding, full-color interior ink


Kalender - Paris 2012 - schwarz & weiß

Kalender: Paris 2012 - Frankreich

Kalender - Paris 2012 - schwarz & weiß - Frankreich
Der Kalender:Lulu-Verlag
Paris ist ein Traumziel. Intellektuell, ausdrucksstark und unbedingt romantisch. So zeigt sich die Stadt des Lichts, der Liebe, der Aufklärung und der Philosophie, eine Stadt der großen Gefühle. Längst hat Paris alle Superlative ausgeschöpft, was bleibt, Paris ist immer anders: Notre Dame und der Eiffelturm, Moulin Rouge und Sacré Coere, die Friedhöfe Montmartre und Pere Lachaise, die Metropole Frankreichs an der Seine.

Jedes Blatt des Kalenders ist beidseitig bedruckt und zeigt aufgeklappt im oberen Bereich eine Fotografie und im unteren Teil das Kalendarium des jeweiligen Monats. Zusätzlich bieten sich dort genügend Freiräume für eigene Eintragungen.

Bibliographische Angaben:
Jan Balster
„Paris 2012“
Preis: 18,90 Euro
Umfang: 26 Seiten, 12 Fotografien
Dauer: 12 Monate
Anfangsdatum: 1. Januar 2012
Format: 11 x 17“, 28 x 42 cm
Ausstattung: coil Einband, vierfarbig Druckfarbe innen

Auswahl der Fotos im Kalender:
 































Freitag, 15. Juli 2011

Russland Visum

Russland zieht nach und verschärft Visaregeln:

Visum Russland
Seit dem 1. November 2010 dürfen Deutsche nur noch einreisen "aufgrund des Prinzips der Gegenseitigkeit... bei der Antragstellung den Auszug von der Bankrechnung oder andere Garantien der Rückkehrwilligkeit in dem Aufenthaltsstaat vorlegen (Nachweis eines regelmäßigen Einkommens durch Arbeits- und Verdienstbescheinigung / im Original /, Registrierung der eigenen Firma / Original mit einfacher Kopie /, Nachweis von Wohneigentum usw.)"
(Zitat Russische Botschaft)

Russland hat mit dieser Anordnung lediglich so entschieden, wie Deutschland dies schon vor Jahren getan hat, denn russische Bürger müssen dasselbe nachweisen, wenn sie ein Visum für Deutschland beantragen.
Informationen lesen

Ach wenn ich Ihnen dringend empfehle, ein russisches Visum über einen Reiseveranstalter zu buchen, hier eine Hilfe für diejenigen unter Ihnen, die es trotzdem selbst in die Hand nehmen möchten: Wissenswertes zum Visum lesen

Mittwoch, 8. Juni 2011

Auf den Spuren von Georg Herwegh - Ein historischer Wanderführer

Hartmut Hermanns: Auf den Spuren von Georg Herwegh. Ein historischer Wanderführer durch den Südschwarzwald.

Hartmut Hermanns:
Auf den Spuren von Georg Herwegh.
Ein historischer Wanderführer
durch den Südschwarzwald.
Ein gewaltiges Stück Geschichte: Wandern, Erholung & Bildung und dies in der 3. Auflage:

Beinah so vergessen wie seine ersten deutschen Shakespeare Übersetzungen sind seine Streifzüge durchs Markgräflerland und den Südschwarzwald. Kaum etwas in Deutschland erinnert an diesen grandiosen Dichter, einen aktiven Zeitzeugen der Revolution 1848/49, der es vorzog in seinen Versen deutlicher Partei zu ergreifen als sein Kollege Heinrich Heine.

Am 24. April 1848, in der Nacht zum Ostermontag setzten sich 650 Freischärler, die sich im Pariser Exil der Deutschen Demokratischen Union angeschlossen hatten, bei Kembs über den Rhein nach Deutschland. Unter ihnen waren Georg Herwegh (1817 - 1875) und seine charakterfeste und ebenso resolute Frau Emma (1817 - 1904). Die Freiheitskämpfer machten sich auf den Weg, den revolutionären Truppen von Friedrich Hecker (1811 - 1881) zu Hilfe zu eilen. Doch der direkte Weg blieb versperrt. Überall in den Tälern lauerten hessische, nassauische und württembergische Truppen. So blieb den Freischälern nur der Weg querfeldein über das Gebirge, durch Wälder, durch vereinsamte Dörfer.

Ebenso begaben sich der Autor Hartmut Hermanns und Verleger Roland Reischl in den Südschwarzwald, um die verlorenen Wege nach Dossenbach, einen unausgeschilderten Wanderweg, zu suchen und zu erkunden. Anhand von Aufzeichnungen der Eheleute Herwegh rekonstruierte Hartmut Hermanns den 1848 zurückgelegten Weg der Freiheitskämpfer von Kleinkems nach Dossenbach. Das Ergebnis liegt in dieser Broschüre, einer Mischung aus historischen Beiträgen und eigenen Erlebnissen, vor. Die Wanderung ist aufgeteilt in vier, circa 25 Kilometer lange Tagesetappen, die mit entsprechenden Pausen in jeweils 7 bis 8 Stunden pro Tag zu absolvieren sind. So trifft der Wanderer auf einstige Kreuzpunkte der Freischäler, das Wiedener Eck, die liebevoll eingerichtete Herwegh-Stube. Andererseits begegnet er Orten wie dem Aussichtturm auf der Hohen Möhr, welche zu Herweghs Zeiten noch nicht vorhanden waren.

Es ist eine mittelleichte Wanderung. Sie ist nach eigenem Erleben selbst ohne GPS-Gerät, sich lediglich auf die Richtungsangaben der Broschüre stützend, durchführbar. Und wer möchte, empfiehlt der Autor, kann nach Karsau weiter wandern, um dort den Herweghs an ihrem Grab die letzte Ehre zu erweisen. Doch fasse dich kurz, lieber Wanderer, getreu den Worten des Dichters: »bete kurz, denn Zeit ist Brot.«

Broschüre A5, 26 S., 8 Kartenskizzen, 24 sw-Abb. 3. Aufl., komplett überarbeitet, ISBN 978-3-9812648-8-3, 5,95 Euro erhältlich beim Roland Reischl Verlag